Wenn Allergiker auf Reisen gehen wollen…

details4-1.png… kann der HNO-Arzt wertvolle Hilfe leisten!
Die Sommerzeit – und damit auch die große Reisewelle – steht vor der Tür. Für den allergischen Patienten bedeutet Urlaub aber nicht unbedingt Ruhe vor der Allergie.
Ein Allergiker, der eine Reise plant, sollte einige wichtige Vorsichtsmaßnahmen kennen, erforderliche Vorkehrungen treffen und sich „allergiegerecht“ verhalten. Hilfe kann hierzu der behandelnde HNO-Arzt bzw. Allergologe bieten. Notwendig ist eine optimale Einstellung der antiallergischen Medikation sowie ggf. die Durchführung der spezifischen Immuntherapie (SIT).

Über folgende Punkte sollte der behandelnde Allergologe seinen Patienten vor Urlaubsantritt unbedingt informieren:

  • die Pollen der windbestäubenden Pflanzen sind in den Frühlings- und Sommermonaten in Mitteleuropa nahezu ähnlich, kommen somit in allen beliebten Urlaubszielen vor;
  • Birkenpollen treten in Skandinavien oft in hoher Konzentration auf;
  • in Südwesteuropa, im südlichen Mittelmeerraum und auf den kanarischen Inseln sind Birkenpollen kaum nachweisbar;
  • in Deutschland ist eine Blühverzögerung von Südwesten nach Nordosten – Karenzmaßnahmen nur bedingt möglich;
  • geeignete Wahl vom Urlaubszeitpunkt und –ort: vorübergehend eine vollständige Meidung des Allergens möglich;
  • Prophylaktische Medikamente wie z.B. Antihistamininka bei starker Belastung;
  • Im Hochgebirge kann man ab Anfang Juli oberhalb 2.000 Metern mit Pollenfreiheit rechnen; dann Küstenlandschaft empfehlenswert, wenn vorwiegend Seewinde herrschen;
  • im europäischen Mittelmeerraum ist küstennah eine geringe Gräser- und Birkenpollenbelastung zu finden; entsprechendes gilt für die küstennahen Inseln;
  • Pollenarm eingestuft wegen geografischen Lage: in Europa: Nordseeküsten, französische, spanische und portugiesische Atlantikküste (weniger Ostsee)
    (weitere Wasserflächen in NW-Richtung bei überwiegenden NW-Winden)!

Allgemeine Tipps

  • Optimaler Zeitpunkt zum Lüften der Zimmer: 0.00 – 4.00 Uhr
  • nach langen Urlaubstag im Freien – abends kurz duschen + Haarwäsche, Kleidung möglichst vor dem Schlafzimmer ablegen.
  • Fenster u. Türen bei starkem Pollenflug geschlossen halten.
  • Pollenfilter in Klimaanlagen können bei ausreichender Kapazität der Anlage sehr wirkungsvoll sein.
  • Aktueller Pollenflug: tgl. Abruf im Internet: www.wetteronline.de – das optimale Urlaubsziel wird hierdurch planbar.